Samstag, 17. Dezember 2016

Was für eine Nacht - Bin mit 'nem Schädel aufgewacht......

"singt" uns einer der neuen Befindlichkeits-Troubadoure, die massenweise wie Pilze aus dem Boden schießen, tagaus-tagein in allen Dudelfunksendern.

Nun, wäre er nach dieser Nacht ohne Schädel aufgewacht, hätte er sicherlich eine nächtliche Begegnung mit einem radikalen Islamisten und dessen Machete gehabt.

1 Kommentar:

  1. Aber es geht noch dümmer, was Texte unserer Befindlichkeitstroubadoure anbelangt! Mark Ćwiertnia, der sich Mark Forster nennt, treibt es mit diesem Songtext auf die Spitze: "Dir geht's nicht gut, dir geht's drei-viertel-gut
    Fahr' hin zum Reden, nur Mama und du
    Du tanzt nicht zum Vergessen
    Und du tanzt grad zum Erinnern
    Du willst keinen Neubeginn, nur reinen Tisch
    Brauchst viel mehr Zeit zum Wandern eigentlich
    Was du noch immer von ihr willst
    Dein Zuhause und zehn Kinder
    Das alles sagte mir mein Herz
    Doch meistens hab' ich's nicht gehört
    Kogong, kogong, es will durch den Beton
    Will immer im Kopf im Loop wie 'n alter Katy-Perry-Song
    Kogong, kogong, Telegramm nicht angekommen
    Ich bin fucking Yoko Ono, mein Herz ist Paul und John
    Kogong, kogong, kogong, kogong
    Ich will nix hören und hau' mir auf die Brust wie King Kong
    All der Krach umsonst, kogong, kogong
    Du hörst nicht zu, hörst keinem wirklich zu
    Du brauchst deinen Frieden, scheiß auf Geld und Ruh
    Hau ma' ab, Mann, was machst du
    Ihr umarmt euch viel zu lang
    Egal, wo du bist, du bleibst für immer du
    Egal, wie alt, du bleibst für immer du
    Komm, lieb ab morgen alle Bässe
    Lass sie näher an dich ran
    Das alles sagte mir mein Herz
    Doch meistens hab' ich's nicht gehört
    Kogong, kogong, es will durch den Beton
    Will immer im Kopf im Loop wie 'n alter Katy-Perry-Song
    Kogong, kogong, Telegramm nicht angekommen
    Ich bin fucking Yoko Ono, mein Herz ist Paul und John
    Kogong, kogong, kogong, kogong
    Ich will nix hören und hau' mir auf die Brust wie King Kong
    All der Krach umsonst, kogong, kogong
    Mein Herz tobt in meiner Brust
    Schreit und ruft mich zur Vernunft
    Doch meine Welt so grell und bunt
    Sie drückt es weg, so schellt es stumm
    Doch es hört nie auf
    Und ich dreh' es laut
    Kogong, kogong, es will durch den Beton
    Will immer im Kopf im Loop wie 'n alter Katy-Perry-Song
    Kogong, kogong, Telegramm nicht angekommen
    Ich bin fucking Yoko Ono, mein Herz ist Paul und John
    Kogong, kogong, kogong, kogong
    Ich will nix hören und hau' mir auf die Brust wie King Kong
    All der Krach umsonst, kogong, kogong
    Jeder Schlag umsonst, kogong, kogong
    All der Krach umsonst, kogong, kogong"

    AntwortenLöschen