Dienstag, 8. August 2017

L Ü G E N B E U T E L !!!

Wer hat denn dabei mitgewirkt, ja sogar an vorderster Stelle dafür gesorgt, dass die Rente immer kleiner wird? Das ist vielleicht eine dreiste und verlogene Aussage!

In Österreich wurde alles richtig gemacht, aber in Deutschland wurde die Versicherungswirtschaft alimentiert durch den Riesenflop Riester-Rente!

Tu felix Austria!

In Sachen Rente steht es zwischen Österreich – Deutschland: 4:0

Der Vergleich zwischen den Altersversorgungssystem Deutschlands und Österreichs führt zu eindeutigen Ergebnissen. Sportlich ausgedrückt:
  • Das Rentenniveau in Österreich ist deutlich höher (70 bis 100 %): 1:0
  • Das Rentensystem ist deutlich gerechter (ein System für alle): 2:0
  • Das Rentensystem ist deutlich armutsfester (Mindestrente): 3:0
  • Die Renten sind deutlich zukunftssicherer (reine Umlage): 4:0
Dabei waren die Ausgangsbedingungen vor 20 Jahren nahezu gleich: Anfang der 2000er Jahre sollten in beiden Ländern die umlagebasierten öffentlichen Rentenversicherungssysteme zugunsten der Privatversicherung abgebaut werden. In Österreich wollte die konservative Schüssel-Regierung die „Reform“ durchsetzen und bekam sehr schnell heftigen Widerstand aus der Gesellschaft – Gewerkschaften führten dazu Warnstreiks durch. Das Privatisierungsprojekt scheiterte, stattdessen wurden Reformschritte zur Festigung und zum Ausbau der Umlagefinanzierung eingeleitet…
In Deutschland wurde die Riester-/Rürup-Reform von Rot-Grün mit Unterstützung von CDU/CSU und FDP durchgeführt. Der schwache Protest blieb fast ungehört, die Gewerkschaften kooperierten von Anfang an. Seitdem entfalten die Gesetzesänderungen ihre fatalen Folgen…
Nach den letzten OECD-Untersuchungen (2015) zum Versorgungsniveau der öffentlichen Rentensysteme für zukünftige Rentner in der EU befindet sich Österreich in der Champions-Liga, Deutschland hingegen ist auf dem Weg in die Kreisklasse.
In Zahlen:
  • Nettoersatzquote der Rente bei Durchschnittsverdienst in Österreich: 91,6%
  • Nettoersatzquote der Rente bei Durchschnittsverdienst in Deutschland: 50,0%
  • Nettoersatzquote der Rente bei Durchschnittsverdienst im EU28 Durchschnitt: 70,9%
  • Und den Beschiss an Neurentnern verdanken wir auch rot-grün:
  • 2004
    Drittes Gesetz zur Änderung des SGB VI und
    anderer Gesetze
    Der Auszahlungszeitpunkt der Rente wird für
    Neurenten (ab April 2004) auf das Monatsende
    (bisher Monatsanfang) verschoben.
    Der zuständige Minister, der für diese Maßnahme verantwortlich zeichnet:

    Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit (2002–2005)

    NameAmtszeit (Beginn)Amtszeit (Ende)Partei
    Wolfgang Clement22. Oktober 200222. November 2005SPD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen