Dienstag, 2. Februar 2016

Refugees welcome! Mom Merkel invites the whole poor world!

Schöner Kommentar aus einem Leserforum zu einem ZDF Beitrag:

....... Wenn Ihr wirklich etwas erleben möchtet, bereitet Euch doch mal auf ein Abenteuer vor, wie Ihr es Euch niemals hättet vorstellen können:
Gehen Sie illegal nach Pakistan, Afghanistan, Irak, Marokko oder die Türkei.Sorgen Sie sich nicht um Visa, internationale Gesetze, Immigrationsregeln oder ähnliche, lächerliche Vorschriften.
Wenn Sie dort angekommen sind, fordern Sie umgehend von der lokalen Behörde eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre ganze Familie.
Bestehen Sie darauf, daß alle Mitarbeiter bei der Krankenkasse deutsch sprechen und daß die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es in Deutschland gewohnt sind.
Bestehen Sie darauf, daß alle Formulare, Anfragen, und Dokumente in Ihre Sprache übersetzt werden.Weisen Sie Kritik an Ihrem Verhalten empört zurück indem Sie ausdrücklich betonen: "Das hat mit meiner Kultur und Religion zu tun; davon versteht Ihr nichts". Behalten Sie unbedingt Ihre ursprüngliche Identität. Hängen Sie eine Fahne von Ihrem westlichen Land ans Fenster (am Auto geht es auch, vergessen Sie das nicht).
Sprechen Sie sowohl zu Hause als auch anderswo nur deutsch und sorgen Sie dafür, daß auch Ihre Kinder sich ähnlich verhalten.
Fordern Sie unbedingt, daß an Musikschulen westliche Kultur unterrichtet wird.
Verlangen Sie sofort und bedingungslos einen Führerschein, eine Aufenthaltsgenehmigung, ein Haus, ein Auto, einen Arbeitsplatz und was Ihnen sonst noch einfallen könnte.
Lassen Sie sich nicht diskriminieren, bestehen sie auf Ihr gutes Recht, verlangen Sie Kindergeld., Taschengeld, Wohngeld.  Betrachten Sie den Besitz dieser Dokumente als eine Rechtfertigung Ihrer illegalen Präsenz in Pakistan, Afghanistan oder Irak.
Fahren Sie ohne Autoversicherung. Die ist nur für die Einheimischen erforderlich.
Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner, unterstützen Sie ausnahmslos Gewalt gegen Nicht-Weiße, Nicht-Christen und gegen eine Regierung, die Sie ins Land gelassen hat. Verlangen Sie, daß Ihre Frau (auch wenn Sie sich inzwischen 4 davon angeschafft haben) sich nicht vermummen muß, keine Burka zu tragen hat.
VIEL GLÜCK WÜNSCHEN WIR IHNEN DABEI! IN DEUTSCHLAND IST DAS ALLES MÖGLICH!
In Deutschland kann das alles erfolgen, weil wir hier von politisch korrekten Idioten sowie von einer Serie Aktionsgruppen regiert werden, die uns langsam aber sicher in den Abgrund treiben.
"Vor allem beim Thema Essen muss nachjustiert werden: So wird es künftig einmal pro Woche jeweils einen Hähnchen- und einen Dönertag geben und es soll mehr Brot zur Verfügung gestellt werden. Offenbar hatten Bewohner abends immer wieder über Hunger geklagt. Außerdem wurde der Wunsch geäußert, das Essen schärfer zu würzen und häufiger Reis und Couscous anzubieten."
"Auch auf Hygieneprobleme in den sanitären Anlagen wurde reagiert: Die Anzahl der Ein-Euro-Jobber, die sich täglich um die Reinigung kümmern, wurde erhöht. Zusätzlich kommt nach wie vor einmal pro Woche eine große Reinigungskolonne der AVR vorbei. Ein-Euro-Jobber sind es auch, die sich um den Müll rund um die Unterkunft kümmern. Die Wege werden täglich abgelaufen und der Müll eingesammelt." 
Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung

"Mit den afrikanischen Familien spricht Storz "German-Englisch". "Am Monday I will visit you - I look for deine Waschmaschin", kündigte sich der Hausmeister bei Glory aus Nigeria an, die mit ihren drei Kindern eine neue Heimat gefunden hat. Ihre Tochter Destiny ist erst wenige Monate alt und natürlich braucht eine dreifache Mutter eine funktionierende Waschmaschine."


"Er kann gut nachvollziehen, warum die Eltern mit ihren Kindern den Balkan verlassen haben. "Klar, sind es wirtschaftliche Gründe, aber ist eine solche Flucht nicht verständlich?"
 Quelle: Flüchtlingsnachrichten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen