Samstag, 15. August 2015

Axel-Springer-Verlag räumt ein, dass "Bild" in Wahrheit eine Satirezeitung ist

"Nachdem mehr und mehr Menschen gemerkt haben, dass wir sie nur auf den Arm nehmen, haben wir uns nun endlich entschlossen, die Katze aus dem Sack zu lassen", so Mathias Döpfner, der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer AG. "Natürlich handelt es sich bei der Bild-Zeitung nicht um eine plumpe Boulevardzeitung, sondern um ein hochintellektuelles Satireprodukt." Das, so Döpfner, lasse sich doch schon am unglaublich sinnlosen Namen und ironisch unhandlichen Format des Blattes erkennen."

Jeden Tag saugen sich Spaßvögel wie Franz Josef WagnerPaul Ronzheimer oder Oliver Santen den gröbsten Unfug aus den Fingern und unsere Leser haben Spaß." Diekmann heißt mit richtigem Namen Karl Wenzel und trägt privat weder Brille noch Bart.

Gesamter Bericht im Postillon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen