Sonntag, 10. August 2014

Vorsicht! Drecksgauner werben mit erfundenen Urteilen!

Die Ganoven von premiummediaservice setzen zur Zeit gefakte Meldungen ins Netz, um Betroffene zur Zahlung zu "erpressen":

Fake der Gangster

Also: Keine Zahlung leisten und den Dreck ignorieren:

Bericht der Verbraucherzentrale

Kommentare:

  1. Die wahrscheinlich nicht existierende Inkassofirma nennt im Impressum keine Handelsregisternummer:
    http://pable-domainverwaltung.net/impressum

    An der angegebenen Adresse befindet sich ein Regus-Office:
    http://www.regus.de/locations/business-centre/vienna-opera-new-business-centre

    AntwortenLöschen
  2. Wer steckt da mal wieder dahinter?

    Etwa der Fussibär" ???

    AntwortenLöschen
  3. "Pable Domainverwaltung als eines der Innovativsten Unternehmen ausgezeichnet."
    Quelle:
    http://helium71sack.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. "Seit Oktober 2009 müssen Banken nicht mehr prüfen, ob Kontoinhaber und Kontonummer zusammen passen."
    Quelle:
    http://www.wiwo.de/finanzen/steuern-recht/sepa-zahlungssystem-superlange-kontonummern-werden-2014-pflicht/5983876.html

    Das ermöglicht es wohl Abofallenstellern, in den Rechnungen eine nicht existierende Firma als Kontoinhaberin anzugeben.

    AntwortenLöschen
  5. "Ich habe blöder weise das Geld überwiesen, aber da die Idioten eine falsche Kontonummer angegeben haben: kam mein Geld retour:-)"
    Quelle:
    http://www.seitcheck.de/abzocke-durch-premium-media-service-ltd-betrug/11106

    AntwortenLöschen