Freitag, 3. Januar 2014

Po-falla - Po-falla.......

Wie sich die Zeiten ändern:
Der neue CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla hat das geplante Engagement von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) im deutsch-russischen Ostsee-Gaspipeline-Unternehmen heftig kritisiert. In einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur verlangte Pofalla am Montag zugleich neue Verhaltensregeln für ausgeschiedene Regierungsmitglieder, um ähnliche Fälle in Zukunft zu verhindern.
Lang, lang ists her - Bericht in der Morgenpost

1 Kommentar:

  1. "Dem Magazin „Focus“ zufolge soll nun eine Ämter-Rochade an der Bahn-Spitze den Posten für Pofalla sichern: Dazu solle sich Aufsichtsratschef Utz-Hellmuth Felcht Ende März zurückziehen und Platz für einen SPD-nahen Nachfolger machen. Im Gegenzug dafür könne Grube dann den Personalvorschlag Pofalla durchbringen, berichtete das Magazin am Samstag vorab."
    Quelle:
    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/medienbericht-grubes-zukunft-wackelt-wegen-pofalla/9351958.html

    AntwortenLöschen