Freitag, 27. Juli 2012

BGH-Urteil: Schluss mit der Online-Branchenbuch-Abzocke

Der BGH beendete wohl die ausufernden Gaunereien "innovativen Geschäftsmethoden" der sich täglich vermehrenden Branchenbuchabzocker wie GWE Informationsgesellschaft mbH mit ihrer Gewerbeauskunft-Zentrale, bdp GmbH (business direct partner) mit ihrer gewerbeauskunft.com bzw. gewerbeseiten.info, 1. EMA Verwaltungs Ltd. mit das-branchen-buch.info. Und all die anderen Firmen, die sich in diesem "Markt" breit gemacht haben.
Das wurde auch allerhöchste Zeit, dass man diesen Ganoven innovativen "Geschäftsleuten" das Handwerk legte! 
"Mit Rücksicht darauf, dass Grundeinträge in ein Branchenverzeichnis im Internet in einer Vielzahl von Fällen unentgeltlich angeboten werden, wird eine Entgeltklausel, die nach der drucktechnischen Gestaltung des Antragsformulars so unauffällig in das Gesamtbild eingefügt ist, dass sie von dem Vertragspartner des Klauselverwenders dort nicht vermutet wird, gemäß §  305c Abs. 1 BGB nicht Vertragsbestandteil."
Ausführlicher Bericht bel kLAWtext

1 Kommentar:

  1. Die GWE Wirtschaftsinformations GmbH mit ihrer Gewebeauskunft-Zentrale hat gerade durch Rechtsanwalt Kay Hofheinz einen Mahnbescheid beantragen lassen: http://klawtext.blogspot.de/2012/08/auch-das-noch-kay-hofheinz-beantragt.html

    Ob das nach einem Widerspruch dann wirklich ins gerichtliche Verfahren übergehen wird? Es bleibt spannend!

    AntwortenLöschen