Mittwoch, 14. März 2012

Aninos Anwaltsinkasso ist kein Schufa-Mitglied

Info der Kanzlei Thomas Meier:
Eine Mandantin legt mir heute die Antwort ihres Briefes an die SCHUFA vor. Darin heiß es, dass das Unternehmen aninos Anwaltsinkasso selbst keine Meldungen an die SCHUFA veranlassen darf. Grund: die sind nicht Vertragspartner der Schufa.

Gesamte Info

Kommentare:

  1. "Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
    13.03.2012
    Internetfalle top-of-software geht in neue Runde
    Forderungen von Tropmi Payment und aninos Anwaltsinkasso genau prüfen
    ...
    Das Unternehmen hatte sich in einer Unterlassungserklärung verpflichtet, den Hinweis auf die Kosten künftig deutlich zu gestalten. Die Antassia GmbH hat jedoch anscheinend alle angeblich bestehenden Ansprüche aus ihren alten Verfahren an den neuen Seitenbetreiber, an das Unternehmen Content Services Limited, abgetreten.
    Offensichtlich hat die Firma Content Services Limited wiederum die Tropmi Payment GmbH ermächtigt, die zweifelhaften Forderungen für das vermeintlich bestellte zweite Vertragsjahr im eigenen Namen einzuziehen."

    Quelle:
    http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1040721A.html

    AntwortenLöschen
  2. Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
    Internetfalle top-of-software geht in neue Runde

    Pressemitteilung der Verbraucherzentrale

    Der Zutzi-Boy wieder mal!

    AntwortenLöschen
  3. Die aktuelle Nachfolgeseite der Abofalle top-of-software.de scheint
    software-und-tools.de zu sein.

    Abends wird diese Seite mit illegalem oder zumindest rechtlich zweifelhaftem Inhalt auf Yahoo.de z.B. beim Suchbegriff "openoffice" auf dem Umweg über die Landingpage
    http://www.bueroprogs.de/index.html beworben (Websuche: Sponsoren-Link).

    Beschwerdeformular:
    http://help.yahoo.com/l/de/yahoo/search/abuse.html

    Quelle:

    http://www.netzwelt.de/forum/vermeintliche-gratisdienste-abofallen/60257-penetrante-anzeigenschaltung-suchmaschinen-stoppen.html

    Den eindeutigen, langen Werbelink zur Landingpage kann man wie folgt in das Beschwerdeformular hineinkopieren (Beispiel Firefox):
    - Klick auf den Werbelink mit rechter Maustaste,
    - Klick auf "Link-Adresse kopieren",
    - Klick ins untere Formularfeld mit rechter Maustaste,
    - Klick auf "Einfügen".

    siehe auch:
    Yahoo! Search Marketing: Redaktionelle Richtlinien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gestern abend schien die o.g. Abofallenwerbung erstmalig seit längerer Zeit nicht mehr vorhanden zu sein :-)

      Löschen
    2. Abofalle software-und-tools.de wurde der Button-Lösung "entgeltlich Anmelden" angepasst und wird abends wieder bei Yahoo.de beworben:
      h**p://w*w.software-und-tools.de/signup/
      Screenshots des 4-stufigen Ablaufs vor Anmeldung

      Löschen
  4. "Schlepper"-Verbindung zwischen kino.to und top-of-software.de (2010):

    http://www.youtube.com/watch?v=k5_XqhMCp1c

    AntwortenLöschen