Dienstag, 3. Mai 2011

Collectus Inkasso - Christian Riebolds Märchenstunde

Christian Riebold, der Abzocker mit eigener Inkassoklitsche, bringt mal wieder eine neue Ausgabe von "Riebolds Märchen" unter die Leute:

Aktenzeichen: xx - xxxx / xxxx

Sehr geehrte/r Frau/Herr xxxx,

trotz mehrfacher Mahnung haben Sie die Forderung unserer Mandantschaft bislang nicht bezahlt. Unsere Geduld ist am Ende. Wir werden das gerichtliche Verfahren gegen Sie einleiten.

Seit Ihrer kostenpflichtigen Anmeldung auf www.Routenplaner1.com (mit der IP-Nummer xx.xxx.xxx.x am x.xx.2010) sind mittlerweile mehr als 1 Jahr vergangen!

Insgesamt sind 174,71 Euro aus Ihrer Anmeldung auf der Internetseite www.Routenplaner1.com zu begleichen. Wie bereits mehrfach mitgeteilt, ist Ihre Anmeldung nachweisbar. Der Vertrag ist wirksam.

Zahlen Sie S O F O R T zur Vermeidung des Gerichtsverfahrens:

Betrag: 174,71 Euro
(inkl. Inkassokosten)

Inhaber: Collectus Inkasso

Bank: Allianz Bank

Konto: 888 188 69 00

BLZ: 700 350 00

Für Zahlungen aus dem Ausland verwenden Sie bitte folgende internationale Bankleitzahlen:

Empfänger: Collectus Inkasso, CargoCity Süd, Gebäude 638 C, 60459 Frankfurt, Deutschland

Bank: Allianz Bank, 80802 München, Königinstraße 28, Deutschland

BIC / SWIFT: OLBO DE H2 700

IBAN: DE28700350008881886900

Neben der Einleitung des Klageverfahrens gegen Sie persönlich kommt außerdem - beim Vorliegen weiterer Voraussetzungen - ggf. auch eine Weiterleitung Ihrer Daten an Auskunfteien (z.B. SCHUFA) mit dem Merkmal "Schuldner" in Frage. Dies würde Ihre offenbar ohnehin schon eingeschränkte wirtschaftliche Bewegungsfreiheit weiter begrenzen!

Deshalb: Bezahlen Sie die Forderung umgehend und ersparen Sie sich weitere Kosten und Unannehmlichkeiten!

Weitere Informationen zu dieser Forderung erhalten Sie auf unserer Webseite im Schuldner-Login. Dort können Sie sich unter Angabe Ihres Aktenzeichens sowie Ihrer Postleitzahl einloggen und z.B. eine Rechnungskopie herunterladen oder einen Antrag auf Ratenzahlung stellen. Den Schuldner-Login finden Sie unter der Adresse http://www.Collectus-Inkasso.com/ . (Ihr Aktenzeichen: xx - xxxxx / xxxx , Ihre PLZ: xxxxx).


Hochachtungsvoll
Collectus - Gesellschaft für Forderungsmanagement und Inkasso mbH

Collectus Gesellschaft für Forderungsmanagement und Inkasso mbH CargoCity Süd, Gebäude 638 C
D-60549 Frankfurt am Main

Tel.: 069 - 17 55 47 95 - 0
Fax: 069 - 17 55 47 95 - 9

http://www.Collectus-Inkasso.com/
Inkasso@Collectus-Inkasso.com

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt a.M.
HRB 87715

Gerichtlich zugelassenes Inkassounternehmen (OLG Frankfurt).


Hinweise zur Datenübermittlung an Auskunfteien:
Wir weisen darauf hin, dass wir Daten über aussergerichtliche bzw. gerichtliche Einziehungsmassnahmen bei überfälligen und unbestrittenen Forderungen an Auskunfteien übermitteln. Soweit nach Übermittlung dieser Information solche Daten aus anderen Vertragsverhältnissen bei der betreffenden Auskunftei anfallen, können wir hierüber ebenfalls Auskünfte erhalten. Vertragspartner der Auskunfteien sind vor allem Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften. Daneben erteilen die Auskunfteien auch Auskünfte an Handels, Telekommunikations- und sonstige Unternehmen, die Leistungen und Lieferungen gegen Kredit gewähren. Die vorgenannten Datenübermittlungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz nur erfolgen, soweit dies nach der Abwägung aller betroffenen Interessen zulässig ist. Bei der Erteilung von Auskünften kann die betreffende Auskunftei ihren Vertragspartnern ergänzend dazu aus ihrem Datenbestand einen Wahrscheinlichkeitswert zur Beurteilung des Kreditrisikos mi tteilen (Score-Verfahren).


Riebold ist ja landesweit als Abzocker bekannt. Auch wir berichteten bereits:

Christian Riebold, der "Downloadkönig"

Kommentare:

  1. Märchenstunde aus Krefeld:
    "Ich finde, dies zeugt von Seriosität des Unternehmens."

    Quelle:
    http://rotglut-info.blogspot.com/2010/08/neues-und-wichtiges-vom-inkasso.html

    AntwortenLöschen
  2. Und die Spielchen des Abzockers Christian Riebold und seiner Klitsche Collectus Inkasso gehen unvermindert weiter:

    Posting bei Computerbetrug.de

    AntwortenLöschen
  3. @ 3. Mai 2011 21:33
    Märchen sollte man aber immer ganz erzählen, damit der Zusammenhang klar wir.

    Das ist der Anfang der Geschichte:

    http://rotglut-info.blogspot.com/2010/07/ja-ist-es-denn-schon-weihnachten.html

    Was seid Ihr bloß für humorlose Pfeifen hier, wer das nicht versteht, ist aber selber Schuld! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt "treibt" er auch noch Gelder für softwarerapid.de ein! Das darf ja wohl nicht wahr sein!

    http://forum.computerbetrug.de/allgemeines/64266-payment-networx-mv-uebernimmt-forderungen-von-ultcontent-solutions-9.html

    AntwortenLöschen
  5. ""wir haben uns mit unserem Mandanten in Verbindung
    gesetzt - in diesem Kontext
    bitten wir die Wartezeit zu entschuldigen.""

    Quelle:
    http://rotglut-info.blogspot.com/2010/08/neues-und-wichtiges-vom-inkasso.html

    Hatte sich da der Geschäftsführer und Gesellschafter der Inkassofirma Collectus mit dem Director der NOM New Online Media Ltd. in Verbindung gesetzt?

    AntwortenLöschen
  6. Klar. Christian führte Selbstgespräche mit Christian! :lol:

    In welchem Land gibt es das sonst noch, dass der Abzockerboss sein eigener Inkassobutzen ist und der zuständige Präsident des OLG Frankfurt ihm auch noch die Inkassolizenz nachwirft?
    (und dies trotz aller Warnungen, die wohl diesem Präsidenten vor Erteilung der Lizenz vorgelegen haben)

    Aber das ist halt Hessen, die Hochburg der bundesdeutschen Abzockerbanden! Da ist alles möglich!

    AntwortenLöschen
  7. Es lebe das Land Hessen!

    AntwortenLöschen