Mittwoch, 1. Juni 2011

ACHTUNG vor Geldforderungen der Firma Global Factoring Inc.

In Österreich warnt der

Verein VPT - Verein zur Prävention gegen unerlaubte Werbeanrufe und Telefonbetrug, sowie zur Spielsuchthilfe

davor, Forderungen eines Briefkastens auf den Virgin Islands - Briefkastenbesitzer Faustus Eberle und Konsorten - zu begleichen.

Ein "Rechtsanwalt aus Gießen" (wir kennen ihn zu Genüge) mahnblubbert jetzt Opfer des karibischen Briefkastens an:
Jetzt bekommen auch österreichische Konsumenten ein Schreiben eines in Deutschland ansässigen Rechtsanwalt Michael Bohn.

der für eine Firma Global Factoring Inc. (Global Factoring Inc., per Adresse 9 Pelican Drive, Road Town, Tortola VG 1110, British Virgin Islands ) eine Forderung einzutreiben versucht, weil angeblich eine Lastschrift von der Bank der Konsument_innen nicht durchgeführt wurde.


Hier der Link zum Bericht:

Warnung vor Begleichung von Geldforderungen

Zu den betreffenden Rechtsanwalt gibt es ein Video des WDR (mal sehen, wie lange noch??):

Video zum Rechtsanwalt Michael B.

Kommentare:

  1. "Da die Glücksspieler offenbar weder die Firma mit Sitz auf den Virgin Islands noch den Inkassoverwalter bezahlen wollten, ist nur versuchter Betrug angeklagt."

    Quelle:

    http://antiabzockenet.blogspot.de/2012/11/abzockanwalt-als-angeklagter-vor-gericht.html

    AntwortenLöschen
  2. Ein Gießener Rechtsanwalt, der sich wegen 75-fachen versuchten Betruges vor dem Landgericht verantworten musste, darf weiter als Anwalt arbeiten: Neben der Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verhängten die Richter der Zweiten Strafkammer nur ein teilweises Berufsverbot für seine Tätigkeit als Insolvenzverwalter und den Bereich Fremdgeldverwaltung.
    Pressemitteilung Gießener Anzeiger

    AntwortenLöschen